Disneyland Paris für Gäste mit Behinderungen

Aktuelle Infos zur Corona-Krise im Disneyland-Paris gibt es hier: Aktueller Stand Corona-Krise im Disneyland Paris

So gibt es auch für Besucher mit speziellen Bedürfnissen zahlreiche
Dienstleistungen, die ihnen die Zeit im Park erleichtern und so zu einem unbeschwerten Erlebnis
machen.
Besucher mit gesundheitlichen Einschränkungen sollten sich gleich zu Beginn zur City Hall,
Donald Desk oder zu den Studio Services begeben. Hier bekommen sie gegen Vorlage des
Behindertenausweises, eines europäischen Behinderten-Parkausweises, Kriegsversehrtenausweis
oder eines ärztlichen Attests (Original in englischer oder französischer Sprache, nicht älter als drei
Monate) die prioritäre Zugangskarte. Personen mit vorübergehenden Einschränkungen und
Schwangere können gegen Vorlage eines ärztlichen Attests (in englisch oder französisch) eine
Zugangserleichterungskarte bekommen, mit der man nach Vorzeigen an den Attraktionen einen
Termin für den Einlass bekommt. So muss man nicht lange anstehen.



Bis zu vier Begleitpersonen können einen Gast mit Behinderungen begleiten. Mindestens eine muss
dabei mindestens 15 Jahre alt und gesundheitlich uneingeschränkt sein, um bei Bedarf an den
Attraktionen helfen zu können, da das Personal des Disneylands dazu leider nicht befugt ist.
Gegen Vorlage entsprechender offizieller Dokumente kann eine Begleitperson außerdem
kostenlosen Eintritt bekommen.


In den Disney Parks gibt es einen Rollstuhlverleih. Pro Tag kostet die Miete eines Rollstuhls 25 €
zzgl. 200 € Kaution. Gezahlt werden kann in bar oder mit Karte.
Selbstverständlich sind auch die Toiletten barrierefrei, ebenso wie die Geschäfte, in denen auch die
Umkleidekabinen mit Rollstühlen zugänglich sind.


In den Restaurants mit Bedienung am Tisch sind alle Plätze rollstuhlgerecht. In den
Selbstbedienungsrestaurants kann es dagegen manchmal zu Problemen kommen. Hier helfen aber
die Mitarbeiter gern weiter. Praktische Informationen gibt es auch im Restaurantführer.
Auch wenn vieles im Disneyland für Menschen mit Einschränkungen problemlos genutzt werden
kann, gibt es doch einige Attraktionen, bei denen sich die Nutzung etwas schwieriger gestaltet.
Manchmal ist die Zeit, um vom Rollstuhl in das Fahrgeschäft umzusteigen, begrenzt. Diese
Attraktionen sind mit einem „T“ markiert. Für Menschen mit beeinträchtigem Hörvermögen gibt es
an den Informationsstellen Schwerhörigkeitsschleifen. Im Walt Disney Park verfügen das Studio
Theater, Animagique Theater, Disney Junior live on Stage!, Stitch Live! sowie The Twilight Zone
Of Terror™ ebenfalls über diese Technik. Wo sich diese Schleifen befinden, zeigen die Mitarbeiter
gern. Gäste mit Sehbehinderungen erleben viele Attraktionen ebenso wie alle anderen, bei manchen
muss die Begleitperson allerdings die Handlung erklären. Blinden- und Assistenzhunde sind
selbstverständlich im Disneyland willkommen. Wer den Park doch ohne seinen vierbeinigen Helfer
erkunden möchte, kann die Tierpension nutzen (Achtung: die Tierpension ist vom 16. September bis
08. November geschlossen!) Manche Attraktionen sind allerdings nicht für Führhunde geeignet.
Gäste mit photosensibler Epilepsie sollten sich vor einem Besuch im Disneyland von ihrem Arzt
beraten lassen, da sowohl im Park als auch an manchen Attraktionen mit speziellen Lichteffekten
gearbeitet wird.


Medikamente, die gekühlt werden müssen, können an den Erste-Hilfe-Stationen im Park sorgfältig
verpackt und beschriftet aufbewahrt werden. Hier steht außerdem geschultes Personal bei Bedarf
mit Rat und Tat zur Verfügung.


Auch ein längerer Aufenthalt im Disneyland ist mit gesundheitlichen Einschränkungen kein
Problem. Alle Hotels sind behindertengerecht ausgestattet. Es gibt unterschiedliche Zimmer mit
behindertengerecht ausgestatteten Bädern. Auch gibt es miteinander verbundene Zimmer, um
Begleitpersonen direkten Zugang zu ermöglichen und trotzdem auf Privatsphäre nicht verzichten zu
müssen.


Für Gäste mit Einschränkungen gibt es eine Broschüre mit allerlei praktischen Tipps und Hinweisen
zu den einzelnen Attraktionen im Disneyland. Diese kann man sich im Vorfeld bereits unter
https://www.disneylandparis.co…sucher-mit-behinderungen/ herunterladen
und ist ein praktischer Begleiter während des Aufenthalts.
Selbstverständlich stehen bei Fragen auch die Mitarbeiter im Park jederzeit zur Verfügung.