Indiana Jones and the Temple of Peril

Aktuelle Infos zur Corona-Krise im Disneyland-Paris gibt es hier: Aktueller Stand Corona-Krise im Disneyland Paris

Es war weltweit die erste Looping-Achterbahn in einem Disneyland Park und war zu der Eröffnung im Jahre 1993 die Attraktion schlechthin. Im Verlaufe der Zeit wurde die Bahn immer wieder mal etwas abgeändert um den Besuchern etwas Neues zu bieten. So wurde um das Jahr 2000 einfach die Sitzrichtung geändert, damit die Insassen das rasante Fahrerlebnis rückwärts erfahren konnte. Mittlerweile wurde sie aber in ihre ursprüngliche Form zurückversetzt.



Die maximale Geschwindigkeit, die hier erreicht werden kann liegt bei 55 km/h, die Fahrt dauert knappe zwei Minuten und die Streckenlänge beträgt gut 600 Meter. Auch wenn sie nur einen Looping besitzt, lohnt sich die Fahrt in „Indiana Jones and the Temple of Peril“.

Die Szenerie der Achterbahn gestaltet sich wie folgt: man begibt sich auf den Weg in den Temple der Gefahr und versucht herauszufinden, was hinter den unerklärlichen Ereignissen früherer Expeditionen steckt. Im Wartebereich gilt es sich einen Weg durch das Dickicht zu bahnen. Auch Schlangen verbergen sich an so mancher Ecke. Für dieses Abenteuer ist jede Menge Mut erforderlich.